Wundbehandlung

“Operation” am Patienten

Die Baumchirurgen entfernen das verletzte und lose Rindenmaterial und arbeiten danach das beschädigte oder befallene Splintholz so heraus, dass die Wundfläche frei von Befall und glatt ist.

Gesunder Kambiumbereich (= die Wachstumsschicht zwischen der Splintholzzone und der Rinde; Anm.) und nährstoffführendes Splintholz werden mit einem speziellen Wundverschlusspräparat behandelt.

Offen liegende, nicht saftführende Holzflächen werden mit pilzhemmenden Präparaten versiegelt.

Wollen Sie mehr zum Thema "Wundbehandlung" wissen?